JS FlexSlider

Treffen LC Bern – LC Karlsruhe am Bodensee, 12. – 14.10.2012

Freitag Abend beim Apero waren alle froh, auf dem Weg nach Überlingen in individueller Anreise Verkehrsstaus von Süd und Starkregen von Nord hinter sich gelassen zu haben,  und so ging es rund um den Bartresen fröhlich und herzlich zu beim Wiedersehen und Kennenlernen. Die muntere Runde aus Bernern  und Karlsruhern hatte eine erste  Grippewelle kurzfristig noch etwas dezimiert – zu schade, denn der Bodenseeraum präsentierte sich Samstag und Sonntag aufs Beste mit angenehmen, geradezu spätsommerlichen Temperaturen und Sonnenschein, der die einsetzende Laubfärbung zum Leuchten brachte.

 

Bodensee

Das reizvolle Programm begann am Samstag mit der Fahrt nach Schloss Salem. An den Rundgang durch die eindrucksvolle Gesamtanlage unter fachkundiger Führung mit lebendigem Blick auf die Geschichte des Ortes in den sonnigen Morgen hinein fügte sich organisch an der Weg zu Fuß über den Prälatenweg an den See nach Maurach. Unterwegs über gut eineinhalb  Stunden durch Feld, Wald und Flur boten sich so vielfältige Kontakt- und Gesprächsmöglichkeiten in entspannter Atmosphäre.

Schloss Salem

Nach dem Mittagessen im schönen Pilgerhof  führte uns das Programm in die Wasseraufbereitungsanlage auf den Sipplinger Berg. Mit Frische und Charme präsentierte er sich und bewegte er uns,  der Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung. Gegründet 1954, u.a. mit dem Ziel die wasserarmen Gebiete der Schwäbischen Alb zu versorgen,  verdanken heute 4 Mio. Menschen in Baden-Württemberg, dass reines, klares und weiches Wasser für sie zur Verfügung steht.

Wasserversorgung

Am Ende des Tages zurück im Hotel konnten sich dank der herrlichen Lage des Hauses viele des Postkartenblicks auf den See erfreuen und beobachten, wie langsam der Abend die Sonne einholte. Durch die Ruhepause erfrischt, widmete man sich  wieder gern beim  Apero und anschließendem Abendessen dem Austausch  in freundschaftlicher Begegnung.

Insel Mainau

Auch der Sonntag begrüßte uns mit Bilderbuchwetter und so ging es fröhlich zum Bootsanleger, Ziel Insel Mainau. Individuelle Spaziergänge und Besichtigungen trugen erheblich zu einem willkommenen  Gefühl von allgemeiner Entschleunigung bei. Besondere Attraktionen waren hier die Farbenpracht  üppiger  Dahlienpflanzungen und natürlich das Schmetterlingshaus. Das Wochenende der Begegnung fand dann seinen würdigen Abschluss bei einem  Mittagessen an geschmückter Tafel in der Schwedenschänke noch auf der Insel; das gab einen guten Rahmen, um den beiden Präsidenten der Clubs, Jürgen Holm und Ralph Egermann mit ihren Frauen  Patricia und Sabine, sehr herzlich Dank zu sagen für die Vorbereitung und Durchführung dieser schönen Wochenendreise. Es schlossen sich noch an die Rückfahrt mit dem Boot über den See, ein kurzer Bustransfer zum Hotel und die herzlichen Adieus bis zu einem nächsten Mal. Und kaum waren wir zurück in Karlsruhe, setzte wieder Regen ein. Es stimmt schon: wenn LIONS reisen, lacht der Himmel.

Anke und Hans Ulrich Ulmer

 

Weitere Bilder stehen im Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt Veranstaltungen.