JS FlexSlider

Clubreise vom 14. bis 17. Mai 2015 nach Regensburg

„Es war ein toller Aufenthalt in einer wunderschönen Stadt und dies bei herrlichem Wetter“ So lautete übereinstimmend das Fazit der 29 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserer diesjährigen Clubreise nach Regensburg.

Ein Höhepunkt der Reise war die Besichtigung von Deutschlands ältester erhaltener Brücke, der Steinernen Brücke, die als ein Meisterwerk mittelalterlicher Baukunst gilt. Derzeit wird die Brücke über mehrere Jahre und unter maßgeblicher Beteiligung unseres Clubfreunds Ralph Egermann grundlegend instandgesetzt. Unter seiner fachkundigen Führung bekamen wir ei-nen detaillierten Einblick in das komplizierte Baugeschehen, sozusagen „Brückensanierung zum Anfassen“. Selbstverständlich stand auch das zweite Wahrzeichen von Regensburg, der Dom St. Peter, auf unserem Besichtigungsprogramm. Einige von uns hatten die seltene Gelegenheit, die Konstruktion des Bauwerks bis unter das Dach zu erkunden. Vom Steg zwischen den beiden Kirchtürmen aus genossen wir einen grandiosen Ausblick auf Altstadt und Donau.

Einen Nachmittag ging es mit dem Schiff zur Ruhmeshalle Walhalla in Donaustauf. Als Führer hatten wir dort Emanuel Schmid, Mitglied im Lions Club Regensburg, der sich seit Jahrzehnten mit diesem Bauwerk beschäftigt und uns mit großer Kenntnis auf dem Fußweg von der Donau hinauf zur Walhalla auf diesen magischen Ort vorbereitete. Besichtigungen des Alten Rathauses und von Schloss St. Emmeram sowie der Hörgenuss beim Auftritt der weltbekannten Re-gensburger Domspatzen im Rahmen des feierlichen Kapitelamts im Dom rundeten das vielsei-tige Programm ab.

Regensburg

Natürlich kamen auch Essen und Trinken auf unserer Clubreise nicht zu kurz. Ein besonderer Moment war dabei die Dinnerspeech von Klemens Unger, dem Kulturreferenten von Regens-burg, der uns in atemberaubendem Tempo durch mehr als 2.000 Jahre Stadtgeschichte führte.

Karlsruhe, 30. Mai 2015
Christoph Heinzelmann