We Serve

„We serve - Wir dienen“ ist Motto und Programm der Lions.
Dass wir es ernst meinen mit unserem Wahlspruch, bringen wir durch konkrete Projekte zum Ausdruck.

 

Neben den internationalen Hilfsprojekten legen wir unseren Schwerpunkt auf die Hilfe in unserer Region insbesondere zur Unterstützung von Jugendlichen und Bedürftigen. Die einzelnen Maßnahmen werden vom Förderverin LC Karlsruhe e.V. beschlossen. Aktuelle Beispiele aus den letzten Jahren sind unten beschrieben.

 

Sollten Sie eine besondere Bedürftigkeit oder ein zu unterstützendes Projekt in Erfahrung bringen, erbitten wir Ihre Mail.

Wassertank für Ghana

2010 hat unser damaliger Präsident Prof. Ulmer anlässlich seines Präsidentenempfangs einen Regenwassertank für Ghana gespendet. Nun ist der entsprechende Tank gebaut. Eine zehnköpfige Familie kann aus einer solchen Zisterne mit 10.000 Liter Regenwasser während der neunmonatigen Trockenzeit hygienisch versorgt werden.

 

Weiterlesen:

Flohmarkt auf dem Stephanplatz

1. Flohmarkt des LIONS Clubs Karlsruhe auf dem Stephanplatz am 02. 07. 2011


Zunächst war es eine (LIONS-Damen-) Reise ins Ungewisse gewesen, doch am sehr frühen Samstagmorgen des 2. Juli 2011 erreichte sie mit dem Aufbau des Stands auf dem Platz hinter der Postgalerie das einst so ferne Ziel. Der Frühtrupp traf mit 8 Personen gegen 5.40 aus verschiedenen Himmelsrichtungen kommend mit sehr unterschiedlichem „Gepäck“ auf dem Stephanplatz ein und wurde selbst holterdipolter Teil einer Welt zwischen Frühaufstehern und gewissem Strandgut der vergangenen Nacht.

Weiterlesen:

Wie funktioniert eigentlich unser Bildungsprojekt?

Das wollten wir, Bürgermeister Lenz, die Pädagogische Hochschule, das Staatliche Schulamt und die Presse wissen. Am Freitag, den 08.07. konnten wir in der Leopoldschule eine Unterrichtseinheit miterleben. Die 8-jährigen Mädchen und Jungen meisterten den Stress, den die vielen Besucher auslösten, bemerkenswert gut.  Sie machten eifrig mit – wie immer – merkte Frau Wolny an, die den Versuch wissenschaftlich begleitet.

Interkulturelles LernenInterkulturelles Lernen

Interkulturelles LernenInterkulturelles Lernen

Standen die Kinder anfangs im Mittelpunkt, drehten sie dann später den Spieß um: Die Erwachsenen mussten sich vorstellen. Name, Wohnort, Alter, Beruf und Lieblingsessen wollte sie wissen. Hans-Joachim Kessler wurde in der Runde „verschont“ mir schallte ein mitleidiges ohh! entgegen, als ich mein Alter lüftete. Nach einer Stunde durfte die kleine Rasselbande nach Hause. Wir haben ein Auswertungstreffen für den Herbst vereinbart.

BNN 09.07.2011

Interkulturelles Lernen

Leo-Lions-Aktionstag am 14. Mai 2011



Bei dem von den Leos nun zum dritten Mal perfekt organisierten Kinderfest in der Karlsruher Nottingham-Anlage konnte unser Club auch dieses Jahr einen Beitrag leisten, dass die mehr als 600 Besucher nicht enttäuscht wurden. An Mitmachaktionen wie Holzsägen, Trampolinspringen, Bobby-Car-Fahren oder Basteln fanden die Kinder zwischen drei und zwölf Jahren genauso ihren Spaß wie an den kostenlosen Vorführungen im Marotte- Figurentheater, der Zaubershow des Magiers Michael Kühn oder der Walzbachtaler Artisten Acobatis Pyrum mit ihrer rasanten Feuer-Jonglage.

Obwohl die Anzahl der gespendeten Kuchen bei weitem die Anzahl der helfenden Lionsfreunde unseres Clubs übertraf, gelang es unseren Freunden doch, den Hunger und den Durst der Besucher durch den Verkauf von Würstchen, türkischen Spezialitäten und Kuchen sowie Getränken zu stillen bzw. zu löschen. Wer sich an sechs verschiedenen Stationen einen Teilnahmepunkt erkämpft hatte, musste am Essenstand für die Putenwürstchen und ein Getränk nichts bezahlen. Die Veranstaltung machte allen Beteiligten großen Spaß.

Seite 3 von 9